Freddy Bausch und Erik Baur sorgen für ein Herzschlagfinale, leider ohne Happy End

Freddy Bausch und Erik Baur sorgen für ein Herzschlagfinale, leider ohne Happy End

22. Aug 2018 | Uwe Wies |

SG Roheim I vs SV Gronau I    3:3 (1:1)

Ben Hoffmanns Fußabwehr aus kurzer Distanz gegen Stürmer Nickel eröffnete die torreiche Partie am sonnigen Sonntagnachmittag. Dennis Becker stürmte über links und flankte mit feinem Fuß auf den freistehenden Johannes Otto (6.Min), der den Ball per Kopf ins lange Eck zum 1:0 platzierte. Hagen Dörner, der sich an diesem Tag die Bestnote verdiente, setzte den Ball in der 6. Minute nach Körperdrehung aus 8 Metern an den Innenpfosten. Bausch versagten drei Minuten später freistehend die Nerven. Schon jetzt hätte es gut und gerne 3:0 stehen können. Gronau jedoch unbeeindruckt spielte Ihre Routine aus und traf in der 26.Minute durch Greco nach Vorlage Nickel zum 1:1. Nach Missverständniss in der Gronauer Abwehr lief Johannes Otto frei auf  Torwart Freiwald zu, auch hier blieb am Ende letzterer Sieger. Wie zu Beginn der 1. Halbzeit drückte Rodheim in der zweiten Hälfte, machte es dann aber besser. Nussbaums vehemente Balleroberung ermöglichte einen Angriff über rechts und ein Anspiel auf Bausch, der das 2:1 (57.Min) erzielte. Ein mustergültiger Angriff über Dörner und Coniglio landete bei Dennis Becker, der in der 65.Minute die mögliche Vorentscheidung mit einem Flachschuss zum 3:1 erzielte. Wie schon gegen den FCO waren es vier unachtsame Minuten, die am Ende zwei Punkte kosteten. Greco und Eich (75./83.) stellten den Spielverlauf auf den Kopf. Zweimal Baur und Bausch hatten das 4:3 auf dem Fuss, doch der starke Torsteher verhinderte die mögliche Niederlage der Gäste in den Schlussminuten.

Es spielten:Hoffmann, Kunkel, Neubauer, Dörner, Kliem, Bausch, Becker, Baur, Würtemberger, Coniglio, Otto, Yasaroglu, Nussbaum M. und Bucher