Jugendlaufgruppe auf der Ronneburg

Jugendlaufgruppe auf der Ronneburg

05. Apr 2019 | Markus Meuschel |

Die Drei befreundeten Laufgruppen, SC Steinberg, TGS Niederrodenbach und die Laufsportgruppe der LG Rosbach-Rodheim, trafen sich zu einem gemeinsamen Trainingslager vom 29. – 31 März auf der Ronneburg.

Aus Rodheim nahmen an diesem Wochenende 13 Kinder teil, insgesamt standen 42 Kinder auf der Meldeliste. Traumhaftes Wetter und eine ausgezeichnete Trainingsanlage waren mit ausschlaggebend für hervorragende Leistungen. Nach einem kurzen Rundgang durch die Anlage, stand noch am Anreisetag ein Geländelauf auf dem Programm. Nach dem Abendessen stand ein zweistündiges Training in der Halle, geleitet vom Kadertrainer des Hessischen Leichtathletik-Verbands Dominic Ulrich, auf dem Programm. Die Kinder wie auch Dominic hatten sichtlich viel Spaß bei den Ausübungen verschiedener Aufgabenstellungen.

Am Samstag stand vor dem Frühstück um 7:30Uhr ein Crosslauf an, nach dem Frühstück wurde der legendäre Coopertest mit allen Athleten durchgeführt. Ziel dieses Tests ist es, einen 12 Minuten Dauerlauf zu absolvieren und danach die hinterlegte Strecke anhand einer Tabelle auszuwerten. Alle Kinder schnitten bei diesem Test sehr gut, einige überdurchschnittlich gut ab. Nach dem Mittagessen, wurden drei Gruppen gebildet die drei unterschiedliche Trainingseinheiten absolvieren mußten. Das Staffeltraining wurde von Michael Grünewald (Niederrodenbach), Kraft und Gleichgewichtstraining von Markus Meuschel (LGRR) und das Schwimmtraining von Miriam Kiefer (Steinberg) angeboten. Jede Gruppe wechselte nach einer Stunde die Trainingseinheit und kamen somit Alle in den Genuss jede Einheite einmal durchlaufen zu haben. Der anstrengende Samstag, wurde mit einer Nachtwanderung zu Ronneburg mit dortiger Führung eines Herolds beendet. Alle Kinder vielen todmüde an diesem Abend in ihre Betten.

Am Sonntag wurde ein abschließender Geländelauf auf Zeit durchgeführt. Danach liefen alle Teilnehmer inklusiv aller Betreuer einen Gruppenmarathon (42Teilnehmer x 1km), den sie sichtlich genossen. Nach dem Mittagessen wurde gepackt und sich für die Heimreise vorbereitet.

Ein für die Trainer und Kinder wunderschönes aber hartes Trainingswochenende ging somit zu Ende.