Bronze für Felix Schlosser bei Süddeutschen Meisterschaften

Bronze für Felix Schlosser bei Süddeutschen Meisterschaften

14. Jul 2019 | Markus Meuschel |

Bronze für Felix Schlosser bei Süddeutschen Meisterschaften

St. Wendel im Saarland war der diesjährige Gastgeber der Süddeutschen Meisterschaften der Aktiven und U18. Am Wochenende des 29. und 30.06.2019 fanden sich bei strahlendem Sonnenschein die besten Leichtathleten der südlichen Hälfte Deutschlands zusammen, um die Sieger der jeweiligen Disziplinen zu ermitteln.

Die LG Rosbach-Rodheim reiste mit vier Athleten an. Felix Schlosser war über die 100m gemeldet; zusammen mit Jonah Meuschel, Yasin Bak und Dorian Schwalm hatte er sich weiterhin mit der 4x100m-Staffel für den Wettbewerb qualifiziert.

Felix Ziel war der Einzug in den Finallauf, hatte er doch nach Meldewert die achtstärkste Qualifikationsleistung des Feldes. Bereits im ersten Durchgang zeigte er seine Klasse und beeindruckte die Konkurrenz mit der besten Vorlaufzeit von 11,03s. Den Zwischenlauf absolvierte er als drittschnellster in 11,07s, um dann im Endlauf diese Platzierung mit 11,06s zu bestätigen. Seine neue Bestzeit bedeutete den Bronzerang und damit einen Platz auf dem Siegerpodest.

Felix konnte seine aufsteigende Leistungsentwicklung abermals bestätigen und blickt nun optimistisch auf das nächste Großereignis, die Deutschen Meisterschaften in Ulm in vier Wochen.

Die in diesem Jahr neu gebildete Kurzsprintstaffel mit Meuschel, Bak, Schwalm und Schlosser trat gegen die traditionsreichen süddeutschen Leichtathletikhochburgen wie München, Tübingen, Ludwigsburg und Kaiserslautern an. Das LG-RR-Quartett schlug sich wacker und konnte seinen Lauf als Zweitbeste beenden. Mit neuer Bestleitung von 46,29s bedeutete dies insgesamt den zwölften Platz im Teilnehmerfeld.