Vereinsmeisterschaften 2018: Harald ist der neue Titelträger

Vereinsmeisterschaften 2018: Harald ist der neue Titelträger

20. Okt 2018 | Cordula Munzert |

 

Vor dem Saisonbeginn trägt die Tischtennis-Abteilung beinahe schon traditionell ihre jährlichen Vereinsmeisterschaften aus. In diesem Jahr war der Austragungstermin ungewöhnlich früh, was vielleicht die etwas geringere Beteiligung erklärt. Dies tat aber den sportlichen Leistungen aller Spielerinnen und Spieler und dem Spaß keinen Abbruch. Am Ende trug sich erstmals Harald als neuer Vereinsmeister in die Liste der Einzel-Titelträger ein, während Cordula und Markus im Doppel ihren Erfolg aus dem Jahr 2010 wiederholen konnten.

Sowohl das Einzel- als auch das Doppelturnier wurden im Vorgabesystem ausgetragen, so dass es bei einem Vorsprung von bis zu vier Punkten pro Satz für den auf dem Papier schwächeren Kontrahenten zu zahlreichen spannenden und engen Partien kam. Die Doppelpaarungen wurden per Los bestimmt, wobei die Losfee diesmal offensichtlich Spaß daran hatte, die beiden mitspielenden Ehepaare auch als gemeinsames Doppel antreten zu lassen. Im Fall von Christine und Thommy endete dieses Experiment mit zwei Niederlagen in der Vorrundengruppe – was sich hoffentlich nicht negativ auf den Haussegen ausgewirkt hat. Das andere Ehepaar konnte hingegen die private Harmonie auch am Tisch unter Beweis stellen und das Turnier als Sieger beenden.

Das Einzelturnier wurde in der Vorrunde mit drei 4er-Gruppen „jeder gegen jeder“ gestartet, die beiden Ersten jeder Gruppe sowie zwei der Dritten qualifizierten sich für das Viertelfinale. In Gruppe A belegte Matthias (3:0 Siege) am Ende vor Thommy (2:1) und Eileen (1:2) Rang 1. Aus Gruppe B qualifizierten sich Harry, Patrick und Christine (alle 2:1 Siege) und aus Gruppe C Cordula (3:0) und Markus (2:1). Das spannendste Viertelfinale bestritten dann Christine und Matthias, der sich in fünf Sätzen durchsetzte. In den anderen Paarungen schlug Patrick Cordula, Thommy gewann gegen Markus und Harry besiegte Eileen. Somit gab es erstmal seit langem Halbfinals, in denen die Männer unter sich waren. Hier zog Patrick durch einen Sieg gegen Matthias ins Finale ein, in dem er auf einen an diesem Tag glänzend aufgelegten Harry traf. Dieser gab im ganzen Turnier nur einen Satz ab und besiegte auch im Finale den Titelverteidiger Patrick souverän in drei Sätzen.

Beim Doppel rückten aus zwei Dreiergruppen jeweils zwei Paarungen ins Halbfinale vor, aus Gruppe A waren dies Harry und Melanie sowie Jeanette und Eileen. Aus Gruppe B erreichten Matthias und Christopher sowie Cordula und Markus das Halbfinale. Hier gingen beide Partien über fünf Sätze, wobei Cordula und Markus gegen Harry und Melanie nach zwei verlorenen Sätzen und einem 4:8-Rückstand das Ruder noch herumreißen und sich im Entscheidungssatz durchsetzen konnten. Matthias und Christopher bezwangen in einem engen Match Jeanette und Eileen, die dann anschließend noch das Spiel um Platz drei hauchdünn gewannen. Im Finale spielten Cordula und Markus dann groß auf und sicherten sich in drei Sätzen den Titel gegen Matthias und Christopher, gegen die sie in der Vorrunde noch verloren hatten.

Den schweißtreibenden und harmonischen Tag ließen die Spielerinnen und Spieler dann in gewohnter Weise an einem gut bestückten Buffet gemütlich ausklingen.

 

Die Sieger im Einzel lauten (siehe Photo):

1. Harald

2. Patrick

3. Matthias und Thommy

 

Die Sieger im Doppel lauten:

1. Cordula und Markus

2. Matthias und Christopher

3. Jeanette und Eileen

 

 

Autorin: Cordula Munzert