Herren II: verdienter Sieg mit 9:5 gegen Ober-Mörlen

Herren II: verdienter Sieg mit 9:5 gegen Ober-Mörlen

13. Apr 2018 | Cordula Munzert |

 

Im vorletzten Heimspiel der aktuellen Kreisligasaison ging es gegen Ober-Mörlen darum, von unseren Kontrahenten nicht mehr eingeholt werden zu können. Mit einem 5-Punkte-Vorsprung gingen wir mit der Aufstellung Matthias, Florian, Markus, Udo, Arndt und Sebastian, dem wir für seinen Einsatz danken, ins Rennen. Wie üblich entwickelte sich gegen die Jungs aus „Mörle“, die auch an diesem Abend stets ein fairer und sportlicher Gegner waren, ein umkämpftes und enges Duell.

Glücklicherweise gelang es Arndt und Markus als Doppel 2 erneut, das gegnerische Top-Duo zu schlagen. Es war in vier Sätzen zwar sehr eng, doch die gute Leistung der beiden wurde belohnt. Doppel 1 lieferte den Pflichtpunkt, doch leider verhinderte die Niederlage von Udo und Seppel die volle Ausbeute. Florian bekam das formidable Angriffsspiel der gegnerischen Nummer 1 nicht in den Griff. Da aber Matthias im Match gegen einen seiner Angstgegner, den er gemäß eigener Aussage bislang noch nie besiegen konnte, sehr ansehnlich agierte und seinen Premierensieg feierte, blieb uns der knappe Vorsprung erhalten. Das änderte sich auch nach den Begegnungen in der Mitte nicht, denn auch dort wurde mit einer eher mageren Vorstellung von Markus gegen einen Kontrahenten, den er in Normalform eigentlich sicher beherrschen sollte, und einer guten Leistung von Udo ausgeglichen gespielt. Arndt siegte ohne Mühe gegen die Nummer 6, während Sebastian einen Krimi zuließ: Nach verlorenen ersten beiden Sätzen und 2:10-Rückstand im dritten Satz, drehte er richtig auf, gewann den Satz ebenso wie den vierten und führte im Entscheidungsumlauf beim Seitenwechsel mit 5:3. Wie zu erwarten war, ging das Spiel mit dem Minimalstvorsprung zu Ende, leider für sein Gegenüber. So hatten wir noch immer nur den einen wertvollen Doppelsieg an Vorsprung. Durch sehr gute Leistungen von Matthias und Florian im vorderen Paarkreuz bauten wir diesen allerdings schnell auf drei Zähler aus. Markus vergrößerte ihn durch einen Fünf-Satz-Sieg, der aber eigentlich nach drei Durchgängen schon fällig gewesen wäre, doch verlor er Sätze drei und vier mit je zwei Punkten Differenz blöd, bevor er im letzten dem Gegner nur noch 5 Punkte überließ. Udo kam mit dem Abwehrspiel seines Spielpartners genauso wenig zurecht wie Markus zuvor und gab den fünften Punkt ab, bevor Arndt erfolgreich den Deckel draufsetzte.

Mit dem damit erreichten Vorsprung von sieben Zählern ist der Verbleib in der ersten Tabellenhälfte unter Dach und Fach. Das vorletzte Spiel der Runde findet in Klein-Karben statt, wo wir beim Tabellenletzten weitere zwei Punkte folgen lassen sollten.

 

Autor: Markus Munzert