Damen I: Sieg und Niederlage zum Rückrunden-Auftakt

Damen I: Sieg und Niederlage zum Rückrunden-Auftakt

11. Feb 2019 | Cordula Munzert |

 

Zu Beginn der Rückrunde hat unsere erste Damenmannschaft in der TischtennisHessenliga beim Schlusslicht TTC Schönstadt klar gepunktet und gegen den Tabellenführer TTG Morschen-Heina hauchdünn verloren.

Beim Tabellenletzten TTC Schönstadt ließen unsere Damen nichts anbrennen und gewannen verdient mit 8:3. Aufgrund eines zeitgleichen Spiels der zweiten Mannschaft und einiger Krankheitsfälle wurde unser Team dankenswerter Weise von Helga komplettiert. Zu Beginn wäre Jeanette und Helga fast ein Sieg im gemeinsamen Doppel gelungen, doch leider konnten sie einen Matchball im dritten Satz nicht nutzen und verloren in fünf Sätzen. Am Nebentisch machten es Cordula und Kerstin besser und gewannen nach einer wechselhaften Leistung mit 11:7 im Entscheidungssatz. In den Einzeln fuhren dann Cordula (3), Kerstin (2) und Jeanette (2) relativ souverän die restlichen Punkte ein.

Gegen den Tabellenführer TTG Morschen-Heina entwickelte sich von Beginn an ein ausgeglichenes, hochklassiges und extrem spannendes Spiel, in dem die Gäste am Ende hauchdünn vorne lagen. Bereits die Doppel verliefen ausgeglichen: Cordula und Kerstin gewannen ein verrücktes Spiel mit zahlreichen Führungswechseln nach einem 5:9-Rückstand im Entscheidungssatz noch mit 11:9, am Nebentisch unterlagen Jeanette und Eileen hingegen in vier Sätzen. Die ersten beiden Einzeldurchgänge brachten dann keine Mannschaft in Führung: Cordula und Kerstin punkteten vorne jeweils gegen die Nr. 2 und unterlagen gegen die starke Nr. 1, Jeanette und eine toll aufspielende Eileen gewannen jeweils gegen die Nr. 3 und verloren gegen die Nr. 4 – wobei Cordula und Jeanette ihre Einzel nur hauchdünn in der Verlängerung des 5. Satzes für sich entscheiden konnten. Somit stand es vor dem letzten Durchgang 5:5. Jeanette zog dann gegen die Spitzenspielerin der Gäste trotz gutem Spiel den Kürzeren und Cordula glich gegen die Nr. 3 souverän zum 6:6 aus. Die letzten beiden Spiele brachten dann die Entscheidung zu Gunsten der Gäste: trotz toller Leistungen und großem Kampf verloren Kerstin (gegen die Nr. 4) und Eileen (gegen die Nr. 2) jeweils im Entscheidungssatz. Dennoch wurde den Zuschauern toller Sport mit zahlreichen attraktiven Ballwechseln und eine Extraportion Spannung geboten.

Die SG Rodheim belegt in der Tabelle der Hessenliga mit jetzt 10:8 Punkten den 4. Rang. Das nächste Spiel findet am 23. Februar beim Tabellenzweiten KSG Haunedorf statt.

 

Autorin: Cordula Munzert