Herren II: verdienter Sieg mit 9:3 über Bad Nauheim/Steinfurth

Herren II: verdienter Sieg mit 9:3 über Bad Nauheim/Steinfurth

29. Mrz 2019 | Cordula Munzert |

 

In der Vorrunde waren wir die einzige Mannschaft, die gegen Bad Nauheim/Steinfurth Punkte abgab. Insofern hatten wir in gewisser Hinsicht eine Rechnung offen. Auch auf persönlicher Ebene gab es Scharten auszuwetzen. Da die Gefahr des Abrutschens auf den vorletzten Tabellenplatz, der die Teilnahme an der Abstiegsrelegationsrang nach sich zöge, durch einen Sieg von Dortelweil gegen Dorheim bereits vor dem Spiel gebannt war, konnten Matthias, Florian, Markus, Udo, Christopher und Seppel entspannt zur Tat schreiten. Nachdem wir an den ersten Spieltagen der Rückrunde die komplette obere Tabellenhälfte als Kontrahenten hatten, war nun die Chance gekommen, gegen einen ebenbürtigen Gegner zu punkten. Und wir nutzten sie.

Da außer Doppel II mit Udo und Markus, die mit 10:12, 12:14 und 9:11 sehr knapp unterlagen, die beiden anderen Paarungen mit guten Leistungen Punkte holten und Matthias in drei Sätzen die Nummer 2 schnell besiegt hatte, waren wir 3:1 in Führung gegangen. Florian konnte die Nummer 1 nicht halten und musste nach vier Umläufen gratulieren, während Markus gegen einen sehr flinken Abwehrspieler in den fünften musste. Dort konnte er die Aufwärtstendenz gegen Ende des verlorenen vierten Satzes fortsetzen, weiter zulegen und kam über Zwischenstände von 5:1, 10:2 zu einem verdienten 11:4. Somit war seine persönliche Revanche geglückt, denn in der Vorrunde hatte er sehr zu seinem Missfallen dieses Duell noch verloren. Udo hatte ein Gegenüber zu bespielen, das mehr mit ihm spielte, denn es war schon ein ausgeprägtes Belauern, Geschiebe und gegenseitiges Austaktieren über die volle Distanz. Am Ende hatte Udo nach reichlich Netzbällen des Gegners leider das Nachsehen mit 7:11 im Entscheidungssatz. Da die Jungs hinten – Christopher und Seppel ist für ihren erneuten Einsatz bei uns großer Dank auszusprechen – sich schadlos hielten, waren wir zur Halbzeit in den Einzeln mit 6:3 in Front. In der Folge gewann Matthias mit einer klasse Leistung mit 12:10 im entscheidenden Satz. Florian legte ein 11:3, 11:7, 10:12 und 12:10 zum achten Punkt nach. Mit exakt den gleichen Satzergebnissen "fummelte" sich Markus zum Sieg für sich und die Mannschaft.

Der Abstiegsgefahr waren wir damit jetzt auch aus eigener Kraft entronnen. Beim schon letzten Heimspiel der Saison wird am 4. April Dorheim zu Gast sein. Auch hier besteht eine realistische Siegchance, da die Truppe auf dem vorletzten Platz rangiert.

 

Autor: Markus Munzert