Senioren Ü53: Berlin ruft – Rodheim kommt

Senioren Ü53: Berlin ruft – Rodheim kommt

13. Mai 2018 | Marcel Kopperschmidt |

Auf diesen Tag haben die Rodheimer Senioren Volleyballer sich über ein halbes Jahr vorbereitet; am heutigen Freitag startet die Mission Deutsche Meisterschaften.

Für die Wetterauer geht es nach erfolgreicher Hessen- und Südwest-Meisterschaft an diesem Wochenende in Berlin um die Krone in der meistgespielten Ballsportart der Welt.

Mehr als 140 Mannschaften mit über 1400 Aktiven treffen sich in 12 Altersklassen um ihren Meister zu finden.
Die SG Rodheim startet in der männlichen Altersklasse Ü53 und darf sich auf eine spannende Spiele in der Vorrunde freuen.
Mit Nordost Vizemeister MTV Mariendorf und dem Ü47 Deutschen Meister von 2016, dem SV Schwaig, haben die Rodheimer eine Hammergruppe erwischt.
Sollte man die Vorrunde überstehen, könnte mit dem 1.VC Norderstedt gleich der unbestrittene Titelaspirant auf der anderen Netzseite im Überkreuzvergleich stehen.
“ Wir müßen gegen beide Teams siegen; nur so gehen wir der ehemaligen DDR-Nationalmannschaft (die seit Jahren unter der Flagge des VC Norderstedt aufläuft) früh aus dem Wege,”
hofft Oldiechef Peter Stößinger , der mit den Neuzugängen Uli Bönsch auf der Zuspielerposition und Angreifer Stefan Brömmeling sein Team nochmals verstärken konnte.
“Unser großer Kader und die individuellen Stärken und Erfahrungen eines jeden einzelnen sind die Rodheimer Pluspunkte, die am Ende zählen könnten,” so Stößinger.
Aber nicht nur das sportliche, auch das lockere Treffen ehemaliger Bundesliga- und Nationalspieler gibt dieser Groß-Veranstaltung den würdigen Rahmen.
Fast alle Mannschaften haben ehemalige Erst-und Zweitligaspieler in ihren Reihen- die Rodheimer mit Thomas Weber, Siggi Klingelhöfer, Paul Jansen und Stefan Brömmeling gleich vier.
“Letztlich zählt aber nur das Team; die Abstimmung muß passen , sowohl auf als auch neben dem Feld und dann werden wir Spaß und Erfolg haben” so Jansen.

SG Rodheim : Uli Bönsch- Stefan Brömmeling- Andreas Pakzies- Thorsten Köstner- Bernd Albat- Thomas Weber- Markus Steinhauer- Thomas Beerboom- Paul Jansen- Siggi Klingelhöfer- Eddy Ettlinger- Uwe Burkhard- Peter Stößinger