Aktuelles

Schreiben der Abteilung Ski: Entscheidung zur Skifreizeit 2021

19. Aug 2020 | Thomas Höhler |

Liebe Mitfahrer, Freunde und Interessierte der Abteilung Ski und des Aktivprogramms Fit-Fun-Fitness der SG Rodheim,

Bei diesen Temperaturen denkt man vielleicht gerne mal an die Kühle des Winters und an die nächste Skisaison. Normalerweise hätten wir Euch auch schon längst unsere Idee zu einer Familien- und evtl. Jugendfreizeit präsentiert; aber es sind ja aktuell keine ganz normalen Zeiten. 

Dennoch haben wir (Abteilungsleitung und sportliche Leitung) uns letzte Woche getroffen, um zu besprechen, wie und ob eine Skifreizeit im nächsten Jahr statt finden kann. Wir haben verschiedene Optionen durch gespielt, sind dann aber einstimmig zu der Entscheidung gekommen, dass unter den gegebenen Umständen und den etlichen unklaren Variablen bis zum Januar 2021 eine Skifreizeit nicht verantwortlich durchgeführt werden kann.

Wir müssen Euch daher schweren Herzens darüber informieren, dass nächstes Jahr keine Skifreizeit der SG stattfinden wird. 

Ich denke, dass dies für die meisten von Euch keine große Überraschung ist, dennoch wollten wir Euch so schnell wie möglich Klarheit geben, so dass Ihr planen könnt. Wir hoffen und denken, dass Ihr die Entscheidung entsprechend mittragen könnt und versteht.

Wir wollen in jedem Fall in 2022 wieder eine Skifreizeit anbieten und hoffen darauf, dass dies dann auch wieder möglich sein wird und wir dann alle zusammen wieder unbeschwert Ski fahren klönen!

In diesem Sinne:

Genießt den Sommer mit AHA und bleibt gesund und uns gewogen!
Viele Grüße
Andreas für die Abteilung Ski

 

Jahresrückblick - „Fit – Fun – Fitness“ – Gruppe der Abteilung Ski

31. Jan 2020 | Andreas Topp |

Fit in‘s neue Jahr und Jahresrückblick


In der ersten Trainingsstunde der „Fit – Fun – Fitness“ – Gruppe der Abteilung Ski der SG Rodheim in diesem Jahr blickte Übungsleiter Hans Joachim Nagel kürzlich noch einmal in das abgelaufene Jahr zurück und ehrte die „Fleißigsten Trainingsteilnehmer 2019“.
„Vorjahresneueinsteigerin“ Melanie Höhler schaffte es auf Anhieb mit einer Teilnahmequote von 68 % auf Platz 1. Sie verwies ein Trio von langjährigen Teilnehmern wie Sabine Neuser sowie Susanne und Klaus Ritz auf den sportlich geteilten zweiten Platz, die alle aber immerhin eine Teilnahmequote von stattlichen 64 % aufweisen konnten. Der letztjährige Sieger Dirk Sawerthal belegte Rang 3 des internen kleinen Wettbewerbs. Alle freuten sich letztlich über noch eine weihnachtliche Aufmerksamkeit.
Die Abteilung Ski der SG Rodheim bietet mit „Fit – Fun – Fitness“ eine 90-minütige Trainingseinheit in der Sporthalle in Rodheim an.

Der Vorsatz „Sport treiben“ liegt gemäß Studien regelmäßig auf Platz 3 der guten Vorsätze. Die Devise für das neue Jahr lautet daher: Nicht lange planen, sondern tun! Die Übungsstunde findet immer mittwochs um 20:00 Uhr im Sportzentrum Rodheim, Halle 2, statt.
Neugierig geworden? Die Gruppe freut sich immer über Männer und Frauen, die den Wiedereinstieg in den Sport suchen, ohne leistungsorientiert Sport zu treiben zu wollen. Interessierte kommen direkt in’s Training oder informieren sich bei der Abteilungsleiter Andreas Topp unter der Tel.-Nr. 0 60 07 / 91 72 06 oder bei Übungsleiter Hans Joachim „Hajo“ Nagel, Tel.-Nr. 0 60 07 / 3 66. Der Einstieg ist jederzeit möglich! Einfach tun.
__________________________________________________________________

Familien-Skifreizeit Januar 2020

20. Jan 2020 | Andreas Topp |
Ohne Titel

Familien-Skifreizeit Januar 2020

In der letzten Weihnachtsferienwoche ging es für die TeilnehmerInnen der Familien- und Erwachsenen-Skifreizeit der Abteilung Ski der SG zum zweiten Mal in das schöne  Ried im Zillertal. 

Die Zillertal Arena ist das größte Skigebiet im Zillertal und erstreckt sich von Zell im Zillertal über Gerlos bis nach Wald-Königsleiten und Krimml-Hochkrimml. Auf den 143 Pistenkilometern und 52 Liftanlagen finden Ski- & Snowboardfahrer ein breites Angebot für alle Könnensstufen.

So wurden 16 Kinder und Jugendliche und 41 Erwachsene je nach Erfahrung in unterschiedlichen Kursen und Gruppen, jeweils 4 Stunden täglich, im Skifahren unterrichtet. Das war damit die bisher größte Freizeit, die die Abteilung Ski jemals ausgerichtet hat. 

Alle 9 Übungsleiter sind aus den eigenen Reihen der SG „rekrutiert“ worden. - teilweise sind das ehemalige Familien-Skifreizeiten Mitfahrer, die der Verein und die Abteilung entsprechend gefördert und ausgebildet hat. Das ist aus Abteilungssicht eine wirklich gute Nachricht und Bilanz.



Das Team der Übungsleiter (von links nach rechts)
Steff Braun, Steffen Rau, David Göritz, Lukas Kuniss, Lukas Kracht, Alex Wien, Klaus Peter Raschke, Mona Rosenthal, Kati Klein.

Der jüngste Übungsleiter war gerade mal 20 und hat seinen Übungsleiter erfolgreich im letzten Jahr mit finanzieller Unterstützung der SG abgeschlossen. Die sportliche Gesamtleitung lag bei Lukas Kracht.

Bei bestem Wetter hatte die Gruppe insgesamt sechs tolle und erfolgreiche Skitage, in der auch die Anfänger, sowohl bei den Kindern als auch bei den Erwachsenen, große Fortschritte gemacht haben, so dass am Ende alle erfolgreich im Skirennen brillieren konnten.

Trotz größtmöglicher Umsicht und Fürsorge der Übungsleiter gab es leider insgesamt aber auch drei Ausfälle zu beklagen: 2x Kreuzband und ein gebrochener Daumen. 

Abschließend lässt sich dennoch sagen, dass es eine sehr  gelungene Skifreizeit war, was auch das überaus positive Feedback der Mitfahrer unterstreicht.


An dieser Stelle daher auch ein großes Dankeschön an Daniela Wolff und Gisela Meuschel für die großartige Organisation im Vorfeld der Freizeit und natürlich auch an Svenja Knoth, die mit der nötigen Umsicht als Kassenwartin darüber gewacht hat, dass wir als Abteilung auch finanziell gut abschneiden.

Im Namen der Abteilungsleitung (und als begeisterter Mitfahrer)

Andreas Topp

Ein Hinweis in eigener Sache

19. Jan 2020 | Andreas Topp |
BCEAB873 8434 4773 82B0 F1CEC0A0285E

 

ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG

Die Abteilung Ski würde gerne nächstes Jahr wieder eine Jugendfreizeit für alle interessierten Ski- und Snowboardfahrer im Alter von 14 - 17 Jahren anbieten.

Um das sinnvoll planen zu können, wäre es wichtig ein Stimmungsbild zu bekommen.
Wir würden daher alle Interessierten Eltern und Jugendlichen bitten, einmal Ihr Interesse per email zu bekunden.