Herren II: auch Gambach geht in Rodheim leer aus – 9:4

Herren II: auch Gambach geht in Rodheim leer aus – 9:4

04. Nov 2019 | Cordula Munzert |

 

Erneut konnten wir mit Thommy, Matthias, Florian, Markus, Ralf und Johanna in Bestbesetzung antreten. Dies hielten wir für die Begegnung mit Gambach auch für geboten, denn die Gäste hatten bisher nur einen Verlustpunkt zu Buche stehen. Uns gereichte zum Vorteil, dass die Jungs aus Mittelhessen mit leichtem Ersatz an die Tische gingen. Das war für unseren tollen Erfolg letztlich jedoch weniger ausschlaggebend als unsere gute Leistung.

 

Schon in den Doppeln konnten wir brillieren, was zu einem 3:0-Vorsprung führte. Insbesondere Thommy und Markus als D2 zeigten wiederum, dass sie in der Lage sind, sich taktisch anzupassen und sich zu steigern, um zum Erfolg zu kommen: Nach verlorenem ersten Satz gewannen sie in vier Umläufen. Damit haben sie in allen bisherigen Begegnungen der laufenden Runde das gegnerische Spitzenduo geschlagen. In den Einzeln konnten Thommy und Matthias gegen eine sehr gute Nummer 1 mit deutlich mehr als 1600 Punkten erwartungsgemäß keinen Überraschungscoup landen. Daneben musste Matthias auch der Nummer 2 gratulieren. Markus verlor hauptsächlich aufgrund eigener Schludrigkeit zwei enge Sätze (in denen er jeweils lange führte) in der Verlängerung, was ihm gegen die Nummer 3 eine äußerst knappe wie unnötige Niederlage bescherte (6:11, 11:7, 10:12, 11:8, 10:12). Alle weiteren Einzel wurden an sich locker gewonnen.

 

Zum nächsten Duell auswärts in Bad Nauheim wird Johanna fehlen. Und gerade deswegen werden wir für sie wie die Löwen kämpfen.

 

 

Autor: Markus Munzert