Derby Double am Auswärtsspieltag für Rodheim

Derby Double am Auswärtsspieltag für Rodheim

26. Aug 2018 | Uwe Wies |

SV Nieder Wöllstadt I vs SG Rodheim I   2:3 (1:2)

Einen Auftakt nach Maß erwischte Rodheim beim Nachbarn aus Nieder Wöllstadt. In der 3. Spielminute setzte sich Freddy Bausch über die linke Seite durch und bediente Antonino Lupica mustergültig. Der hatte keine Probleme, aus kurzer Distanz den Führungstreffer zum 0:1 zu markieren. Vorlagengeber Bausch war danach der Vollstrecker zum 0:2 (21.Minute). Ein Zuspiel von Kapitän Dennis Becker verarbeitete er sicher zur frühen deutlichen Führung.  Zur Mitte der ersten Hälfte entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit Feldvorteilen für die Gastgeber. Rodheim stand dicht gestaffelt und ließ dem angreifenden SV wenig Platz zur Entfaltung. In der 35. Minute war es dann doch soweit. Ein routinierter Wöllstäder Angriff vollstreckte der immer gefährliche Balenzano Pasqualino zum Anschlusstreffer. Nach der Pause ein änliches Bild, unsere SG konnte nur noch phasenweise Nadelstiche in der Offensive setzen. Die Wöllstädter hatten umgestellt und wirkten fortan stabiler im Spielaufbau. In der 81. Spielminute fiel der Wöllstädter Ausgleich. Michael Hermann kam über die linke Seite im spitzen Winkel auf das kurze Toreck. Eigentlich ein toter Ball, da es auch keine Anspielstation in der Mitte gab. Zum Entsetzen aller beförderte er den Ball mit der Pike für Ben Hofmann schwer zu erreichen in hüfthöhe in den Rodheimer Kasten. Rodheim stemmte sich gegen das Gronauer Deja-vu. Der eingewechselte Johannes Otto war dann derjenige, der sich in dem offenen Schlagabtausch der Schlussminuten entscheidend über rechts durchsetzte und den anlaufenden Erik Baur bediente. Der setzte mit seiner Direktabnahme aus zehn Metern das Ausrufezeichen zum zweiten Rodheimer Auswärtssieg. Spielerisch war Rodheim wie in den ersten drei Paarungen ebenbürdig und zu Beginn besser.

Unserem eingespielten Team fehlt im Moment noch die Konstanz über die gesamte Spielzeit, um sich gegen die oft mit höherklassigen und erfahrenen Spielern besetzten Teams entscheidend durchzusetzen. Der Sieg gegen die Roten war am Ende die Belohnung für die Spiele gegen den FC Ober-Rosbach und Gronau, wo Rodheim jeweils in einem unachtsamen Moment wichtige Punkte in Richtung Klassenerhalt verschenkte.

Es spielten: Hofmann, Kunkel, Nussbaum L., Neubauer, Dörner, Nussbaum M., Kliem, Bausch, Becker, Baur, Lupica, Bucher, Würtemberger und Otto

 

SV Nieder-Rosbach I vs SG Rodheim II  0:2 (0:0)

Auch unserer 2.Mannschaft gelang mit dem Auswärtsdreier der dritte Sieg in Folge beim Ligarivalen aus Nieder-Rosbach. Eine ausgeglichene erste Hälfte eröffnete Marco Gronwald mit dem 0:1 Führungstreffer in der (48.Spielminute). Und wieder war es der quirlige Jan Erik Schmidt, der sich langsam zum Goalgetter entwickelt. Mit seinem dritten Treffer im vierten Spiel markierte er in der 64.Minute das zweite Rodheimer Tor zum 0:2 Endstand.  Aus einer geschlossenen Teamleistung verdienten sich Torsteher Nils Arndt und Torschütze Jan Erik Schmidt Bestnoten.

Es spielten: Arndt, Gronwald, Karwisch, Triantafyllou, Gröger, Adamek, Leupold, Schmidt, Fassauer, Yasaroglu, Ruoss, Zanic, Unger und Yilmaz