Herren II: Sieg mit 9:5 gegen Dorheim

Herren II: Sieg mit 9:5 gegen Dorheim

05. Apr 2019 | Cordula Munzert |

 

Nachdem mit dem zuletzt erreichten Erfolg gegen Bad Nauheim/Steinfurth der Abstieg bereits kein Thema mehr war, hatten wir im Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten aus Dorheim die Chance, zwei weitere Zähler zu sammeln, um das Bild in der Tabelle für uns freundlicher zu gestalten. Christopher und Sebastian halfen uns dankenswerterweise erneut aus und komplettierten das Quartett bestehend aus Matthias, Florian, Markus und Udo zu einer schlagkräftigen Truppe.

Da außer Doppel II mit Udo und Markus, die mit 8:11, 11:2, 9:11 und 5:11 dem aus den guten Nummern 1 und 2 der Gäste gebildeten Spitzenduo knapp unterlagen, die beiden anderen Paarungen mit klasse Leistungen Punkte holten und Matthias nach Fehlstart die Nummer 2 in fünf Umläufen besiegt hatte, waren wir 3:1 in Führung gegangen. Florian brillierte gegen die starke Nummer 1 und holte einen weiteren Zähler. Markus hatte im Grunde eine Pflichtaufgabe, doch musste er sich an das langsame und spinarme Spiel erst gewöhnen. Letztlich gewann er ungefährdet in drei Sätzen mit zu 3 im letzten Durchgang. Udo kämpfte wie ein Löwe, doch biß ihn der Kontrahent mit 9:11, 10:12 und 7:11 weg. Christopher gewann mit Spaß, Freude und hervorragendem Angriffsspiel locker und in jeder Hinsicht schnell. Seppel spielte sehr gut, verlor jedoch ein enges Match nach insgesamt vier Matchbällen im fünften Satz mit 11:13 unglücklich und auch ein Stück weit unverdient. So waren wir mit 6:3 in Führung gegangen, bevor es zum Spitzenspiel kam, das Matthias an diesem Abend nicht gewinnen konnte. Florian setzte seinen Sahnetag fort und gewann ein sehr ansehnliches Spiel mit 11:9, 9:11, 12:10, 7:11 und 11:9. Markus spielte auch in seinem zweiten Einzel solide. Zwar brachte er im ersten Satz, den er mit 11:8 gewann, das Kunststück fertig, acht Rückschläge ins Netz zu schieben, doch blieb das die einzige Anekdote bei einem sonst eher glanzlosen 3:0-Arbeitssieg. Damit war das Unentschieden erreicht, doch Christopher ließ es sich nicht nehmen, mit einem weiteren souveränen 3:0-Erfolg den Schlusspunkt zu setzen.

Mit diesen zwei weiteren Zählern haben wir bei einem noch ausstehenden Spiel den siebten Tabellenplatz fast sicher, denn der Achtplatzierte (Wölfersheim) müsste am letzten Spieltag in Butzbach 9:0 gewinnen und wir mit 0:9 in Bauernheim verlieren, dass wir mit den Wölfersheimern punkt- und spielgleich wären. Das mutet doch eher unwahrscheinlich an. So freuen wir uns entspannt auf die letzten Matches der Saison beim Auswärtsspiel am 12. April in Bauernheim.

 

Autor: Markus Munzert