Herren 2 - Landesliga Nord

v.h.l.n.r.: Marcel Kopperschmidt, Detlef Zschiesche, Jens Bender, Timo Streitenberger, Stefan Kann - von vorne links: Max Gaus, Frank Ettlinger, Rolf Oberhofer, Dieter Schmitt, Alvaro Larios - fehlend: Jonathan Görtz, Uwe Herchenröder, Oliver Klein, Matthias Grauden

Trainingszeiten

Dienstag 20:00 - 22:30 Uhr Sportzentrum Rodheim

Donnerstag 20:00 - 22:30 Uhr Sportzentrum Rodheim

Saison 2017/2018

Am Ende vergangener Saison reichte es - dank einer Rückrunde ohne Niederlage - zu einem verdienten 2. Tabellenplatz in der Landesliga sowie der Möglichkeit als Nachrücker in der Oberliga starten zu können. Das Angebot am besseren Niveau zu schnuppern kam aufgrund der Umstrukturierung der 1. Herrenmannschaft zu früh, so dass sich das Team um Trainer Dieter Schmitt zu einem Start in der Landesliga entschieden.

Das neue Spieljahr wird demnach nicht "alles beim Alten" sondern Spannung pur. Die Aufsteiger USC Gießen und TV Waldgirmes 2 werden durch den Absteiger aus der Regionalliga TV Hünfeld und VSG Kassel aus der Oberliga ersetzt, ebenso kommen die "wilden" Teams aus Bergshausen und Driedorf hinzu. Gegen diesen qualitativen Zuwachs in der Liga sehen sich die Piraten der SGR gerüstet. Das eingespielte Team bleibt so gut wie bestehen und wird durch Heimkehrer Andreas Böhmer aus der Dritten Liga sogar noch verstärkt.

Trotz dieser hervorragenden Ausgangsituation sehen Kapitän Stefan Kann und Steuermann Schmitti weiter ungewiss in die Zukunft, denn möglicherweise werden Akteure während der Saison in den Herren 1 Kader berufen. Daher bleibt es abzuwarten, wie die kommende  Saison verlaufen soll. Das neue, alte Ziel lautet weiterhin "Spaß haben und sehen was passiert".

Abgänge: Jonathan Görtz (TV Bruchenbrücken), Morris Liebster (Pause), Matthias Graudenz (verletzt), Zugänge: Andreas Böhmer (TuS Kriftel)

Der Kader: Dieter Schmitt (T/Z), Andreas Böhmer (AA), Jens Bender (D), Detlef Zschiesche (Z/D), Stefan Kann (MB), Marcel Kopperschmidt (MB), Timo Streitenberger (AA), Alvaro Larios (AA), Max Gaus (AA), Rolf Oberhofer (D), Frank Ettlinger (U)