Herren I: Mal wieder so ein "souveräner" Sieg

Herren I: Mal wieder so ein "souveräner" Sieg

18. Jan 2020 | Robert Stodtmeister |

Dem Tabellen siebten Sinzig gelang es am Samstag nicht seine 6 Matchbälle zu nutzen.
Rodheim genügte ein Matchball um das Spiel 3:2 zu gewinnen.
Doch der Reihe nach.
Trainer Voeske standen 11 Spieler und somit ausreichend Wechseloptionen zu Verfügung.
Der erste Satz begann mit einem gegenseitigen Abtasten beider Mannschaften, bis Sinzig sich von 6:7 auf 6:10 absetzen konnte. Trotz einer Auszeit gelang es den Piraten nicht den Abstand zu verkürzen. Auch die Einwechselung von Sachs, Schuld und Stodtmeister bei 13:19, 16:21 und 17:22 konnte den Satzverlust nicht verhindern.
Jedoch gelang es dadurch neuen Mut zu fassen.
Im zweiten Satz zogen die Piraten durch eine Aufschlagsserie von Wacker zum 11:4 davon.
Harte Angriffe, eine stabile Annahme und eine gute Abwehr führten zum deutlichen 25:15 Satzgewinn für die Hausherren.
Im dritten Satz mussten die Rodheimer wieder einem frühen Rückstand hinterherlaufen. Diesmal gelang es jedoch diese zu egalisieren. Nach einigem hin und her konnte Rodheim sich gegen Ende zum 25:22 absetzen und somit die Satzführung auf 2:1 ausbauen.
Leider sollte den Piraten ein 3:1 verwehrt bleiben, da es Sinzig im vierten Satz gelang zum 2:2 auszugleichen. Zu viele Eigenfehler im Angriff und der Abwehr führten zum Entscheidungssatz.
Beim Seitenwechsel waren beide Teams noch nah beinander, 7:8 aus Rodheimersicht.
Sinzig konnte sich jedoch 11:14 absetzen. Druckvolle Aufschläge von Schuld führten zum 14:14 ausgleich. Drei weitere Mätchbälle konnten von den Rodheimern abgewehrt werden, ehe die Piraten mit 19:17 den Satz und somit das Spiel gewannen.